Jazzy Basement

 

 

 

Diana Kerscher (Gesang, Percussion)

Diana erlernte ihr "Instrument" u. a. bei Mano Ezoh und Klaudia Salkovic-Lang. Ihre Ausbildung im Fach Jazz machte Sie am freien Musikzentrum München. Nach ersten Erfahrungen als Chor- und Solosängerin in verschiedenen Gospel-Formationen (z. B. bei "Total Praise") machte Sie Station bei der Kult-Band "Mafia Bavarese" von Sigi Lee Nachreiner und war bis vor kurzem Crew-Mitglied der Rock-Band "Elder Man & Crew". Aktuell singt Diana neben Jazzy Basement noch bei den "Micbites", dem Vokal-Ensemble der Kreismusikschule Straubing-Bogen und ist mit Studioaufnahmen eigener Songs beschäftigt.

   

  

 

Franz Begerl (Klavier, Akkordeon, Gesang)

 

Der Fachlehrer für Musik und IT besuchte das Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen (Hauptfach Klavier – Nebenfach Kirchenorgel) und machte dann 2001 seinen Abschluss an der Berufsfachschule für Musik in Plattling (Klavierklasse von Hildegard Schwamberger) mit Auszeichnung. Danach folgten weiterführende Studienseminare an der Hochschule für Musik in München. Zu seiner Fachlehrertätigkeit unterrichtet Franz an der Städtischen Musikschule in Zwiesel die Fächer Klavier, Akkordeon und Stimmbildung.  Seit 27 Jahren spielt Franz bei dem Tanz- und Unterhaltungstrio "Ensemble Mikados" und ist momentan als Pianist beim "Watzmann-Projekt" in Viechtach engagiert.

 

       

Peter Luppert (Schlagzeug)

Peter hat sich längst einen Ruf als versierter und ausgezeichneter Schlagzeuger – vor allem als Meister des filigranen „Snare-Drum-Spielens“ mit Besen erarbeitet. Seine musikalische Laufbahn begann bereits 1966 mit der Tanzband „Midnightstars“. In den Jahren 1970 bis 1971 war er als Profimusiker mit der Formation „Nutcrackers“ unterwegs. Seine Vorliebe für Jazz lebte er ab 2006 (bis 2011) mit dem „Sven Ochsenbauer Trio“, einem klassischen Jazz-Piano-Trio, aus. Das virtuose Zusammenspiel der 3 Musiker führte zu Konzerttätigkeiten im In- und Ausland.  

 John (Hans) Brunner (E-Bass) 

John entstammt einer Musikerfamilie. Bereits im Alter von 9 Jahren erhielt er Klavierunterricht und sechs Jahre später Gitarrenunterricht. Sein Lieblingsinstrument wurde dann allerdings sehr schnell der E-Bass. Bald schon wurde die Musikszene auf sein taktiles und präzises Bassspiel aufmerksam und so blieb es nicht aus, dass sich Bands unterschiedlichster Couleur um den Basser bemühten. 1977 startete John mit den „Melodie Boys“ und zwei Jahre später folgte die damalige Kultband „Blue Stratos“. Danach ging es zu den „Poor Boys“, wobei John auch für unterschiedlichste Musikprojekte offen ist und war (z. B. Blasmusik und südamerikanische Musik). Neben „Jazzy Basement“ spielt John noch in einer Quartett-Besetzung (Oldies und Rock-Klassiker). Auch bei diversen Volksmusik-Projekten ist er als Bassist oder Gitarrist zugegen.

 

Erwin Hierstetter (Gitarre(n)/Gesang)

Erwin begann seine musikalische Ausbildung mit klassischer Gitarre und erweiterte seine harmonischen Kenntnisse später durch Klavierunterricht. Weiterbildungen und Workshops machte er u. a. bei Kurt Härtl, Helmut Nieberle und Andreas Dombert.

Der Musiklehrer und staatlich geprüfte Popularmusiker wagte seine ersten musikalischen Schritte bereits im Alter von 14 Jahren in Tanz- und Unterhaltungskapellen. Danach folgten stilistisch unterschiedliche Formationen wie
z. B. „Southern Highway“ (Country-Rock), die „BLO-Big-Band“ (Jazz, Latin, Swing), oder die Gala-Party-Band „Blue Note“. Seit vielen Jahren spielt Erwin mit seinem Kompagnon Martin Liegl im Gitarrenduo "Two Chairmen" (Folk, Blues, und Singer- Songwriter)

  

Jazzy Basement***Jazzy Basement***Jazzy Basement***Jazzy Basement***Jazzy Basement***Jazzy Basement***Jazzy Basement***Jazzy Basement***